Archiv der Kategorie: Lagertagebuch

Es geht wieder los…

Kinder und Eltern aufgepasst,

das Fereinlager steht vor der Tür und nur noch einmal schlafen, dann geht es los. In den nächsten zwei actionreichen Wochen heißt es wieder Lagerleben in reinkultur. Damit auch Sie daheim nichts verpassen, können Sie auch dieses Jahr alles in unserem Lagertagebuch nachschauen. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern durch Fotos, Texte und Videos und hoffen, dass Sie uns einen Kommentar für die Kinder dalassen.

In Vorfreude
Das Lagerteam

Seltsame Gestalten in Schmallenberg

Hallo und willkommen zurück in Wormbach. Das Ferienlager neigt langsam aber sicher sich dem Ende zu, aber natürlich nicht, ohne an den letzten Tagen Vollgas zu geben. Auch am Montag ging es also mit vollem Elan in das Spiel Magic Stories. Hier wurde unseren Zauberanwärtern aufgetragen, verschiedene berühmte Magier zu erlösen, die in einer mysteriösen Geschichte verwickelt waren. Nachdem auch die letzten magischen Betreuer mit Bravur erlöst wurden, ging es in den Essenssaal, um sich zu stärken.

Am Nachmittag stand dann das Spiel der Spiele auf dem Programm: Das Betreuersuchspiel in Schmallenberg. Pünktlich um vier Uhr schwärmten unsere jungen Magier aus, um die verkleideten Betreuer in der Stadt ausfindig zu machen. Neben vielen lustigen Blicken der Bewohner ernteten unsere Zauberer für jeden gefundenen Betreuer Punkte. Auch dieser Nachmittag ging schnell vorüber und ehe man sich versah, verwandelten sich die seltsamen Gestalten wieder in ganz normale magische Betreuer.IMG_5341

Am Abend dann hieß es: Gut aufgepasst. Im Quiz Quark Club konnten die Kinder dann ihr Wissen auf die Probe stellen. Verschiedene Stars gaben Lösungen vor, von denen aber immer alle bis auf eine falsch waren. Nachdem die Lügner enttarnt und die Lösungen gefunden waren, war es auch an diesem Abend wieder Zeit für die Bettruhe, denn am nächsten Tag sollte es in den Fort Fun gehen.

 Auf in den Fort Fun…

Früh am Morgen wurden unsere Zauberlehrlinge dann schon wieder geweckt um die Fahrt in den Fort Fun anzutreten. Dort angekommen gab es kein Halten mehr und die Kinder sprengten in ihren Gruppen in alle Himmelsrichtungen auseinander um die verschiedenen Attraktionen des Parks zu testen. Zum Mittagessen gab es dann gegrilltes und ehe man sich versah war es Zeit die Heimreise anzutreten. Am Abend dieses Ereignisreichen Tages wurde es noch einmal heiß, denn fünf Liebespaare spielten im Herzblatt um die Liebe und 20 Häuserpunkte. Auch an diesem Tag hieß es dann wieder: „ Husch, Husch ins Bettchen“, um in den wohlverdienten magischen Schlaf zu fallen.IMG_5400 IMG_5402

Es grüßt der verkleidete magische Rat und 64 Zauberlehrlinge

Was gerade so in Wormbach geschieht finden sie täglich im Lagertagebuch. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Kommentieren in den Fotos, Videos und Texten.

          Zum Lagertagebuch

 

 

Ich würd so gern…

…einmal König sein. Die meisten von Ihnen werden wissen was jetzt kommt – Sie haben es erraten: Schützenfest in Wormbach. Aber nun von Anfang an. Heute Morgen blieb es ausnahmsweise mal still um unsere Zauberlehrlinge denn es war Sonntag und somit Gammelfrühstück. Als sich dann alle um elf an magischen Speisen satt gegessen hatten, wurde sich in AG`s auf den Festakt vorbereitet. So wurde schnell eine Kapelle aufgestellt, das Tanzen und Marschieren erlernt und natürlich der Vogel hergerichtet. Pünktlich um zwölf wurde dann angetreten, um den Vogel aufzustellen und eine kleine Parade abzuhalten.

Endlich wurde dann die Schießanlage von Schießmeister Jens Schultewolter geöffnet, um nur kurze Zeit später den Vogel wieder in seine Einzelteile zu zerlegen. In der Schießpause sorgten sich unsere zauberhaften Köchinnen um einen Snack, damit es gut gesättigt auch den letzten Federn an den Kragen gehen konnte. Nachdem die letzte Feder des Vogels sich als sehr hartnäckig erwies, lies es sich Lars Hövelbrinks nicht mehr nehmen, diese zu beseitigen.

Am Abend hieß es dann Haare machen, Hemd an und Schuhe putzen, denn das Candlelight Dinner stand an. Und so führten unsere Magier heute ihre Angebeteten in Rosis Restaurant, um dort ihren Gaumen von Pommes, Schnitzel und Co verwöhnen zu lassen.

Nach so einem Schmaus durfte natürlich auch ein Verdauungstanz nicht fehlen. Unser neuer Lagerkönig eröffnete darum zügig den Festball. Höhepunkt dieses festlichen Abends war das Schwarzlicht Body Painting und nach gefühlten zehn Stunden Party die wie im Fluge vergingen, wurde es auch diesen Abend Zeit, dass unsere Zaubereianwärter sich schlafen legten, um auch am nächsten Tag wieder alles geben zu können.

Es grüßen der magische Rat und 64 Feierbiester

Was gerade so in Wormbach geschieht finden sie täglich im Lagertagebuch. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Kommentieren in den Fotos, Videos und Texten.

          Zum Lagertagebuch

 

The Voice of Wormbach

Schon beim Wecken durch die Lautsprecherboxen deutete sich an: Dieser Tag auf Wormbachwards steht unter einem musikalischem Omen – Doch dazu später… Nachdem alle nach dem Frühstück ausreichend gestärkt waren und die Torturen mit der Sonnenmilch überstanden waren, begaben sich unsere Zauberlehrlinge in die Kräuterkunde. Hier konnten sie ihr Wissen über Löwenzahn, Waldmeister und Brennnessel aufbessern und ihre magischen Sinne trainieren. So mussten zum Beispiel aus einem Mixgetränk sechs verschiedene Zutaten heraus geschmeckt werden oder es galt Begriffe zu erraten, die nur mit den Lippen geformt wurden.

Nachdem wir unsere Magierbäuche mit Orc Grütze und Co vollgestopft hatten, stand „Das Event“ auf dem Plan: The Voice of Wormbach. Die jungen Zauberer bekamen den Nachmittag Zeit, in ihren Zimmergruppen eine Choreografie passend zu einem Song ihrer Wahl zu entwerfen und zusammen mit dem Gesang einzustudieren.

Am Abend dann nach dem Abendessen hieß es: „Bühne frei für…“. Unsere Fachjury aus drei musikalisch erfahrenen Zauberern, bewertete die Vorstellungen indem sie sich mit ihren Stühlen umdrehte. Für jedes überzeugte Jurymitglied gab es jeweils zehn Punkte, die zusammen mit denen des Stimmungsbarometers die Gesamtpunktzahl ergaben. Zusätzlich wurde ein buntes Rahmenprogramm mit verschieden Künstlern geboten, die aus aller Welt eingeflogen wurden. So ließen sich auch Andreas Bourani und die Funk Girls nicht lange bitten und gaben ihre neuen Songs zum Besten. Was dabei rauskam? Sehen Sie selbst…


Mit viel Gesang grüßt der magische Rat und 64 Musiker

Was gerade so in Wormbach geschieht finden sie täglich im Lagertagebuch. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Kommentieren in den Fotos, Videos und Texten.

          Zum Lagertagebuch

Lebenszeichen aus der Zauberschule

Durch fiese Todesser wurde uns die Verbindung zur Außenwelt abgeschnitten. Nach hartem Kampf haben wir die Verbindung wieder herstellen können. Nun folgt ein Beitrag der Zauberschule Wormbachwards von Mittwoch, 01.07.2015. Pünktlich wie die Zaubermaus wurden die Zauberlehrlinge zu 08:30 Uhr geweckt. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden rund 5 Liter Sonnenmilch auf 64 Zauberrücken verteilt. Der Weg führte uns zu den Muggels in Schmallenberg. Dort haben wir in der Winkelgasse das magische Wellenparadies entdeckt. Dort konnten unsere Zauberer mutig den 5 Meter Turm erklimmen oder den Wellengang mystisch genießen. Gegen Mittag gab es dann für alle Zauberlehrlinge einen magischen Rattenschwanz vom Grill. Nachdem auch die letzte Sonnenmilch verbraucht wurde, begaben wir uns um 16:30 Uhr zurück zur Zauberschule. Hier nahmen wir ein deftiges Abendessen zu uns. Ein offener Abend mit viel Magie und Geschichten aus Springfield beendeten den Tag.

Donnerstag, 02.07.2015

Der Morgen begann wie gehabt. Die Lehrlinge krochen aus ihren Zimmern und begaben sich in den Speisesaal um die bereits ausgehungerten Mägen mit etwas Kostbarem zu füllen. Besuch von der Außenwelt und einem Muggel namens Werner überraschte uns gegen 10:00 Uhr. Gemeinsam feierten wir einen Wortgottesdienst zum Thema Gemeinschaft. Wir haben feststellen können, dass wir in dieser kurzen Zeit zu einer tollen Gemeinschaft zusammengewachsen sind. Der Duft der Schlangenzungen und des Kompostes zogen uns gegen Mittag in den Speisesaal. Nach einer kurzen Mittagspause stand das Häuserduell auf dem Programm und die Zauberlehrlinge glänzten mit ihrem Wissen. Am Abend ging es in Richtung magischen Zauberwald. Dort stand das traditionelle Herr der Ringe Spiel an. Und so entpuppten sich einigen Lehrlinge als Waldläufer, Zwerge, Nazguls oder Orcs. Gegen 23:00 Uhr fand auch dieser Tag in der Zauberschule ein ruhiges, zauberhaftes Ende.

Es grüßen aus der Zauberschule der magische Rat und 64 ehrgeizige Zauberlehrlinge.

(Weitere Bilder der Aktionen folgen bei einer besseren Internetverbindung)

Was gerade so in Wormbach geschieht finden sie täglich im Lagertagebuch. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Kommentieren in den Fotos, Videos und Texten.

          Zum Lagertagebuch

Ramsdorf vor noch ein Tor!!!

Heute standen die Wormbachwards Olympics auf dem Plan, wobei die Zauberlehrlinger der Berghausener Zauberacademy uns besuchen kamen. Unter Hochdruck wurden drei Mannschaften aufgestellt, die uns gebührend bei den Spielen vertreten sollten. Von Anfang an stand fest: Wir spielen auf Sieg. Und so zogen die 64 Lehrlinge mit dem magischen Rat gefolgt von Schlachtrufen auf den Fußballplatz, um dort die besseren Ballzauberer zu ermitteln. In den drei Altersstufen wurden zwei gewonnen und eines der Spiele ging knapp mit 2:1 verloren. Die anderen wurden mit viel Schweiß und vielleicht auch mit ein bisschen Magie mit 3:0 und 5:2 nach Elfmeterschießen gewonnen.

Nachdem die wir die Lehrlinge der Zauberacademy verabschiedeten hatten, ging es zur Eisteedusche in den Essenssaal, wobei unsere Ballzauberer geehrt wurden.

Durch die verhexte Hitze waren wir „leider gezwungen“ die alljährliche Wasserolympiade abzuhalten. Unsere jungen Zauberer ließen heute also die Zauberstäbe zurück und vergnügten sich im kühlen Nass. Highlight zum Ende des Spieles war die riesige Wasserrutsche mit Schmierseife.

IMG_8616 IMG_8689 IMG_8726 IMG_8789 IMG_8795 IMG_8797 IMG_8844 IMG_8903

Aber einen so actionreichen Tag verlangt nicht, nach dem Abendessen abgebrochen zu werden und so kam es zum Duell: Monster (Kinder) vs Magier (Betreuer) Es war leider nicht zu erkennen, wer der Bessere ist und so mussten sich beide mit einem Unentschieden zufrieden geben.

IMG_8974

Nach so einem anstrengendem Tag bemerkten die Zauberlehrlinge, wie sie ein böser Schlafzauber überwältigte und somit fielen sie wie Steine in ihre Betten.

Aus dem schlafendem Ferienlager viele Grüße

Die 64 Zauberlehrlinge und der magische Rat

Was gerade so in Wormbach geschieht finden sie täglich im Lagertagebuch. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Kommentieren in den Fotos, Videos und Texten.

          Zum Lagertagebuch