Vogel, Kerzenlicht und Luftschlangen

Sonntag Morgen – das heißt auch im Ferienlager Ausschlafen und Gammelfrühstück. Am Mittag wurde dann mit Preußens Gloria in den Tag gestartet. Preußens Gloria? – Das kann nur eins bedeuten: Schützenfest! Schnell wurden die letzten Vorbereitungen getroffen: Schnell nochmal Walzer und das Marschieren geübt und der Ferienlager Spielmannzug gegründet, sowie ein Vogel professionell geschmückt.

Unser Vogel mit Vogelträger Lukas Schmeing
Der Ferienlager Spielmannzug

Pünktlich um 15:00 Uhr ging es dann dem Vogel an die Federn. Wurf um Wurf lichtete sich das Federkleid, bis schließlich nur noch eine Feder den Vogel zierte. In dem anschließenden Wettstreit um die Krone konnte sich Noah Ebbing durchsetzen. Pünktlich um 16:13 Uhr holte er sich die Krone und erkor sich Greta Hanck zu seiner Königin. Bei der anschließenden Parade wurde unser neues Königspaar gebührend gefeiert. Nach einer gelungenen Parade lud König Noah zum romantischen Candlelight Dinner.

Unser neues Königspaar Noah Ebbing und Greta Hanck
Ein Lager in Schützenfeststimmung

Um 19:00 Uhr öffnete das Restaurant die Pforten für unsere Pärchen. Bei Kerzenschein und romantischer Atmosphäre gab es zarte Kartoffelknödel, Buttergemüse, Pfirsich und saftiges Schnitzel an cremiger Sauce Hollondaise. Dazu wurde eine Auswahl an hochwertigen Weinen (Orangensaft und Fruchtsaft) angeboten. Zum Nachtisch gab es als Erfrischung vor dem Krönungsball Eis. Alle Pärchenfotos sowie alle Fotos des Tages finden Sie in der Galerie dieses Artikels.

Romantische Stimmung beim Candlelight Dinner
Unser Ober präsentiert die Empfehlung des Hauses

Bei der anschließenden Party wurde bei der Musik von DJ KTB gefeiert. Aber sehen Sie selber:

Mehr Bilder hier:

„Vogel, Kerzenlicht und Luftschlangen“ weiterlesen

Was ein Zirkus

Kaum waren wir angekommen, die Betten waren gerade aufgebaut, da ging es schon los! Remmi Demmi in der Schützenhalle! Aber alles nacheinander..

… Es ist 13:30 Uhr und so langsam aber sich füllt sich der Vorplatztes des Freibades. Die Busse stehen schon da, das Gepäck wird eingeladen und die Spannung der Kinder steigt. Nachdem Pfr. Döcker uns den Reiseseegen spendete stiegen alle Kinder und Betreuer in den Bus ein und machten sich auf den Weg in unsere zweite Heimat, ins Sauerland.

Der Vortrupp hat ganze Arbeit geleistet und in den 24 Stunden zuvor, die Halle vorbereitet. Das heißt: Material raus aus dem LKW, sortieren, Halle abhängen und alles herrichten, sodass wir 14 unvergessliche Tage in Reiste verbringen können.

Dann ist es soweit, um kurz nach 17 Uhr stürmt eine Horde Kinder in die Reister Schützenhalle. Die Betten wurden aufgebaut, die Koffer weitesgehend ausgepackt und die Halle samt Umliegende Flächen erkundet.

Am Abend standen die berühmten Kennenlernspiele auf dem Plan, um uns alle ersteinmal zu beschnuppern. Der Abend wurde durch unsere Lagertänze abgerundet. Da wir Ihnen die Impressionen nicht vorenthalten möchten,  können Sie sich dieses Video, gerne auch mehrfach, ansehen.

In der Kommentarfunktion können Sie Grüße an ihre Kinder richten oder auch eine kleine Unterhaltung beginnen. Es wäre schön, wenn Sie diese nutzen, da wir zum Ende des Lagers die besten Kommentare den Kindern zeigen möchten.