Bunter Tag in Reiste

Das Lager neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und die Gesichter am Morgen werden jeden Tag müder. Also was dagegen tun? Unsere Betreuer schwören da auf das Heilmittel Morgensport. Mit akrobatischen Einlagen wurden die müden Geister mit neuem Leben erfüllt. Was daraus kam, waren fast professionelle Zirkusnummern:

Am Nachmittag stand dann Entspannung in Form eines Gruppennachmittages auf dem Plan. Hier ging es in die nächste Stadt, um sich für die letzten Tage mit Vorräten zu versehen, es wurde gemütlich ein Film geschaut oder ein Nachmittag im Wald verbracht. Der Abend kam an diesem Tag ganz ohne Licht aus beziehungsweise mit einigen wenigen Taschenlampen aus. Die Kinder mussten in der abgedunkelten Halle verschiedene Aufgaben lösen, um mit ihrer Gruppe den Sieg bei dem Spiel Sagaland zu erringen. Nachdem auch hier der Gewinner ermittelt wurde, ging es für die Kinder zum vorletzten Mal auf die weiche Luftmatratze, um am heutigen morgen in gewohnter frische in den  Fort Fun zu starten.

 

Eine Antwort auf „Bunter Tag in Reiste“

  1. Nach all den tollen und unvergesslichen Unternehmungen geht es jetzt sicherlich an´s Aufräumen und die ersten Vorbereitungen für die Heimreise werden getroffen. Jetzt geht auch für die anderen Kinder eine aufregende und schöne Ferienlagerzeit dem Ende zu.
    Justus Mö. ist ja bereits seit zwei Tagen wieder zu Hause und lässt hier noch einmal die anderen Kinder herzlich grüßen.
    Leider ist bei der Aufregung und der Vorfreude auf zu Hause das Packen nicht ganz so gelungen. So haben wir 2 Dinge von einem „Moritz“ dabei, von dem wir den Familiennamen nicht kennen. Er hat dafür seine VfL-Meisterleister-Jacke mit „Justus“ drauf und einen blauen Schlappen (Art „Crocs“) dagelassen. Vielleicht könnten diese Dinge bei Wiederauffinden von Simon Pass mitgenommen werden??
    Vielen Dank für alles und kommt alle gut nach Hause!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.